Louise
Do 08.05. 19:30 Uhr Koproduktion

Louise

Zirzensisches Tanztheater von Martin Zimmermann

Karten kaufen

Koproduktion

CHF 70.– / 60.– / 40.–
Ermässigte Karten ab CHF 15.–

Dauer: ca. 75 Min. ohne Pause

Next Generation Talents MI 07.05. | 18:00 Uhr
Gönner:innen-Lounge DO 08.05. | 18:30 Uhr

Einführung 18:45 Uhr

Theatersaal

Wer kommt mit?

Zum Kalender hinzufügen

export ical

Sie vertauschen die Rollen, stellen die bestehende Ordnung auf den Kopf und widersetzen sich den Anweisungen. Sie sind anarchisch und wunderbar. Sie sind urkomisch und geheimnisvoll. Sie sind wild und exquisit. Sie alle sind Louise. In einem durchdringenden und merkwürdigen Labor ereignen sich absurde Dinge: Mit der menschlichen Materie werden die unterschiedlichsten Experimente angestellt. Vier Künstlerinnen (Bérengère Bodin, Eline Guélat, Rosalba Torres Guerrero und Marianna de Sanctis) spielen abwechselnd Oberhaupt, Chefin, aber auch Versuchskaninchen, Patientin und Dienerin, alles an diesem Ort, an dem die Tyrannei regiert. 

Für sein neues Stück «Louise» hat sich Martin Zimmermann von der Künstlerin Louise Bourgeois inspirieren lassen. In einem spannenden Rollenspiel verwischen seine Protagonistinnen Spuren, um die eigene Haut zu retten. Dank ihrer unglaublichen Stärke, ihrer rasenden Wut, ihres schrägen Humors, ihres Glamours und ihrer Lebensfreude versetzen sie der Tyrannei eine grosse Ohrfeige. Mit Kreativität und voller Hingabe bieten sie dem Abgründigen die Stirn und es eröffnen sich strahlende neue Möglichkeiten.

Konzept, Inszenierung und Choreografie: Martin Zimmermann 
Kreiert mit und interpretiert von: Bérengère Bodin, Eline Guélat, Marianna de Sanctis, Rosalba Torres Guerrero 
Kreation Musik: Tobias Preisig 
Dramaturgie: Sabine Geistlich 
Bühnenbild: Simeon Meier, Martin Zimmermann 
Künstlerische und Choreografische Mitarbeit: Romain Guion 
Kostüme: Susanne Boner 
Lichtdesign: Ueli Kappeler 
Tondesign: Andy Neresheimer 
Bühnenmeisterin: Doris Berger 
Bühnenbild Bau: Schauspielhaus Zürich 
Kostüm- und Puppenbearbeitung: Susanne Boner und Schauspielhaus Zürich
Motorisation: Markus Binder
Ausstattungsassistenz: Noah Geistlich
Technik: Doris Berger, Franck Bourgoin, Jérôme Bueche, Ueli Kappeler, Mateu Pascual Labourdette, Andy Neresheimer, Jan Olieslagers 
Produktionsleitung und Vertrieb: Alain Vuignier 
Internationale Produzentin: Claire Béjanin 
Technischer Leiter: Ueli Kappeler 
Kommunikation: Désirée Myriam Gnaba
Fundraising: Manuela Schlumpf
Produktion: MZ Atelier 

Schauspielhaus Zürich, Les Théâtres de la Ville de Luxembourg, Théatre de Carouge, Fabriktheater Rote Fabrik, Theater Casino Zug | TMGZ, Theater Winterthur, maisondelaculture.de Bourges / Scéne Nationale, Le Manège-scéne nationale de Maubeuge | Kurtheater Baden. Dank an Kurtheater Baden | Tanzhaus Zürich | Theater Neumarkt. Martin Zimmermann wird durch die kooperative Fördervereinbarung der Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich und Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung unterstützt. Martin Zimmermann ist Associated Artist am maisondelaculture de Bourges / Scéne Nationale.

«Mein Humor ist die lächerliche Form des Traurigen. Es wird ins Komische hochgeschraubt und so überwunden. Das Tragikomische hat für mich die Wucht einer besessenen Macht: Es ist radikal, einschneidend scharf, einer Bosheit verpflichtet, aber auch schelmisch, exakt und rätselhaft. Diese Vielschichtigkeit bildet Inspiration und Ausgangspunkt meiner Arbeit.» von Martin Zimmermann

Mehr aus dieser Reihe

Sa 14.09. 19:30 Uhr

Cirque Aïtal: Pour le meilleur et pour le pire

Zeitgenössischer Zirkus aus Frankreich

Mi 23.10. 19:30 Uhr

Gott

von Ferdinand von Schirach (in der Chollerhalle Zug)