Der kaukasische Kreidekreis
Mi 19.03. 19:00 Uhr

Der kaukasische Kreidekreis

Nach Bertolt Brecht in einer Fassung von Helgard Haug/Rimini Protokoll mit dem Theater HORA. Musik von Barbara Morgenstern

Karten kaufen

CHF 60.– / 50.– / 40.–
Ermässigte Karten ab CHF 15.–

Einführung 18:15 Uhr

Nachgespräch und inklusiver Workshop

Altersempfehlung: 14+
Dauer: ca. 120 Min. ohne Pause

Theatersaal

Wer kommt mit?

Zum Kalender hinzufügen

export ical

«Gut, ich mach die Probe noch einmal, dass ich’s endgültig hab», sagt Richter Azdak, bevor er das Kind ein zweites Mal in den Kreidekreis bittet und die beiden Mütter ein zweites Mal auffordert, zu beweisen, welche die wahre sei. Die Geschichte, gespiesen aus einer «sehr alten» Sage, ist soweit bekannt. Auch der Ausgang dieser Probe ist bekannt: Der «mütterlichen» und nicht der «amtlichen» Mutter wird das Kind zugesprochen. 

Was aber, wenn dem Kind die Wahl übertragen wird? Zwei Mütter bieten sich an, konkurrieren um einen Job, einen Titel, eine Beziehung, eine Aufgabe, einen Nutzen. Für welche soll das Kind sich entscheiden? Und welches sind die Gründe der Wahl? 

Die Spieler:innen des Theater HORA, die alle mit einer kognitiven Beeinträchtigung leben, nehmen sich in «Der kaukasische Kreidekreis» den Themen des Kinderkriegens und Verlierens an – eine Erfahrung, die sie selber wohl nie machen werden. Mit ihren Besonderheiten bringen sie zudem neue Regeln ins Spiel, die einen ungewohnten Blick auf die bekannte Geschichte erlauben.

Mit: Remo Beuggert, Robin Gilly, Simone Gisler, Minhye Ko, Tiziana Pagliaro und Simon Stuber
Konzept, Textfassung und Regie: Helgard Haug
Komposition: Barbara Morgenstern
Bühne: Laura Knüsel
Video- und Lichtdesign und Kinetik: Marc Jungreithmeier
Kostüme: Christine Ruynat
Kostüme Touring: Stefanie Pürschler
Sounddesign: Rozenn Lièvre
Dramaturgie: Ivna Žic und Marcel Bugiel
Theaterpädagogik: Magdalena Neuhaus und Svenja Koch

Aufführungsrechte: Suhrkamp Verlag AG Berlin

Salzburger Festspiele und Rimini Apparat, Theater HORA.

HAU Hebbel am Ufer*, Theater Winterthur, Staatstheater Mainz / Grenzenlos Kultur Theaterfestival. *Gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Das Programmheft finden Sie hier.

Vor der Premiere am Mittwoch, 19.03. findet im Theater Casino Zug eine Einführung statt, wobei die Geschichte und der Entstehungsprozess der Produktion «Der kaukasische Kreidekreis» vorgestellt wird. Die Einführung beginnt um 18.15 Uhr und dauert eine halbe Stunde. Eine Voranmeldung ist nicht obligatorisch.

Im Anschluss an die Premiere vom Mittwoch, 26.02. findet im Theater Casino Zug ein Nachgespräch mit dem Team von Theater Hora und Rimini Protokoll statt. Die Veranstaltung dauert eine halbe Stunde.

Inklusiver Theater-Workshop:

Das Theater Casino Zug lädt herzlich ein, alle Jugendliche mit und ohne Behinderung sowie deren Familien und erwachsene Begleitpersonen an einem inklusiven Theater-Workshop teilzunehmen. Der Workshop sorgt mit Bewegung und einfachen Theatermitteln für die Freude am eigenen Tun.

Die Teilnahme ist kostenlos. Altersempfehlung: ab 14 Jahren.

Der Workshop wird in Zusammenarbeit mit Theaterpädagog:innen der Produktion «Der kaukasischer Kreidekreis» geleitet und betreut.

Für die Anmeldung zum Workshop und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Vermittlung
Brigitte Amrein & Aleksandra Gusic
vermittlung(at)theatercasino.ch
+41 41 729 10 50

Weitere Veranstaltungen

Mi 07.08. 19:45 Uhr

Keynote Jazz

ImmI Trio

Mi 04.09. 19:45 Uhr

Keynote Jazz

Tobias Haug Quintet