Fr 01.02. 20:00 Uhr
Klassik

Patricia Kopatchinskaja

Camerata Bern

CHF 80 / 60 / 40
Theatersaal

Mariel Kreis im Gespräch mit den Künstlern um 19.15 Uhr

Risiken gibt es viele. Immer und überall. Selbst jetzt gerade. Das Risiko etwa, beim Lesen über einen nicht sehr geläufigen Namen zu stolpern. Kopatchinskaja, zum Beispiel. In diesem Fall passt dieser Fakt thematisch sogar. Denn die Geigerin mit diesem Namen ist die mit Abstand risikofreudigste Musikerin, die wir kennen. Frau Kopatchinskaja – die übrigens neu die Künstlerische Leitung der Camerata Bern übernimmt – stellt nämlich Programme zusammen, die viele erst zusammenzucken lassen. Weil man nie weiss, was einen erwartet. Das Einzige, was dabei immer sicher bleibt, ist der Begeisterungssturm des Publikums danach. Darum gilt auch für uns: Null Risiko.

Wer kommt mit?

Zum Kalender hinzufügen

export ical

Werke

Alfred Schnittke
«Moz-Art à la Haydn» für zwei Violinen und elf Streicher

György Ligeti
«Mysteries of the Macabre» – aus der Oper «Le Grand Macabre» eingerichtet von Elgar Howarth und Patricia Kopatchinskaja

Francisco Coll
«Four Iberian Miniatures»

Wolfgang Amadé Mozart 
«Ein musikalischer Spass» KV 522

Gerald Barry
«Feldman’s Sixpenny Editions»

Besetzung

Patricia Kopatchinskaja Künstlerische Leitung, Violine
Camerata Bern

Weitere Veranstaltungen

Mi 01.05. 19:45 Uhr
Jazz

Keynote Jazz

Esther Bächlin Trio

Fr 03.05. 20:00 Uhr
Jazz

Avishai Cohen Trio (IL)

Theater Casino Zug

Artherstrasse 2-4, 6300 Zug