Do 21.02. 20:00 Uhr

Ein Sommernachtstraum

Theater Freiburg

Einführung um 19.15 Uhr

Komödie von William Shakespeare

Die Kindheit wurde erst in der Renaissance erfunden. Kinder gab es natürlich schon vorher. Aber die wurden vor dieser Zeit eben einfach als kleine Erwachsene behandelt. Das Konzept Kindheit, dass man Kinder etwas anders behandeln sollte, ist also relativ neu. Darum geht es im Sommernachtstraum unter anderem auch. Nicht wegen Shakespeare, sondern wegen Regisseurin Ewelina Marciniak, die sich in ihrer pointierten Interpretation auch noch um die Rolle der Kunst und deren Beziehung zur Politik kümmert. Shakespeare hätte seine helle Freude.

Wer kommt mit?

Zum Kalender hinzufügen

export ical

Besetzung

Ewelina Marciniak Regie
Katarzyna Borkowska Bühne, Kostüme, Lichtdesign
Janek Duszynski Musik
Michael Philipp Licht
Julien Guiffes Ton
Izabela Chlewińska Choreografie

Henry Meyer, Janna Horstmann, Laura Angelina Palacios, Rosa Thormeyer, Dominik Paul Weber, Thiess Brammer, Lukas Hupfeld, Anja Schweitzer, Angela Falkenhan, Moritz Peschke, Michael Schmitter Schauspiel
Timo Stegmüller Live-Musiker

Weitere Veranstaltungen

Do 21.03. 20:00 Uhr
Zeitgenössischer Tanz

Grupo Corpo (BR)

Dança Sinfônica / Gira

Fr 22.03. 20:00 Uhr
Klassik

Fazil Say, Klavier

Casal Quartett

Theater Casino Zug

Artherstrasse 2-4, 6300 Zug