So 18.11. 18:00 Uhr

cantori contenti

Zum 100. Todesjahr von Lili Boulanger

Einführung mit Carl Rütti um 17.15 Uhr

Grand Prix de Rome. Das ist kein Formel-1-Rennen, sondern ein Musikpreis. Aber einer, der die Karrieren seiner Gewinner in Sekunden von null auf hundert beschleunigt. So geschehen bei Berlioz, Bizet oder Debussy. Und bei Lili Boulanger. Die war gerade mal 19-jährig, als sie ihn gewann – und die erste Frau. Was für die Pariserin darauf folgte, war eine steile Karriere, während der sie rasant weitere Erfolge feierte. Zu Boulangers 100. Todesjahr haben sich nun die cantori contenti sängerische und orchestrale Unterstützung dazugeholt. Um diese grosse Frau zu feiern. Und fügten auch noch gleich ein Auftragswerk von Carl Rütti hinzu. Das wird mindestens der Grand Prix der Chormusik.

Wer kommt mit?

Zum Kalender hinzufügen

export ical

Werke

Lili Boulanger
«Pour les funérailles d'un soldat» für Bariton, Chor und Orchester
Psaume 129 «Ils m’ont assez opprimé dès ma jeunesse» für Chor und Orchester
Psaume 130 «Du fond de l’abîme» für Alt und Tenor solo, Chor, Orgel und Orchester
«Vieille Prière bouddhique» für Tenor, Chor und Orchester
«Pie Jesu» für Stimme, Streichquartett, Harfe, Orgel und Orchester

Carl Rütti
«Dona nobis pacem» (Uraufführung)

Besetzung

Sonja Leutwyler Mezzosopran
Tino Brütsch Tenor
Fabrice Raviola Bariton
Carl Rütti Orgel
Davide Fior Leitung
Chor cantori contenti Zug
Chor concertovocale.ch Zürich
Orchestra of Europe

Dieses Programm wird auch am Samstag, 17. November, um 19.30 Uhr in der Kirche St. Jakob, Zürich, aufgeführt.

Weitere Veranstaltungen

Fr 22.03. 20:00 Uhr
Klassik

Fazil Say, Klavier

Casal Quartett

So 24.03. 19:00 Uhr
Klassik

Mario Venzago

Klavierduo Soós-Haag & Zuger Sinfonietta

Theater Casino Zug

Artherstrasse 2-4, 6300 Zug