Steps: Portraits in Otherness
Mi 11.05. 20:00 Uhr

Steps: Portraits in Otherness

Choreografien: Dickson Mbi, Joy Ritter, Mamu Tshi

Interessiert?

Im Rahmen des Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps

CHF 50.–
Ermässigte Karten ab CHF 15.–
Vorverkaufsstart vsl. Mitte Dezember 2021

Dauer: ca. 100 Min.

Bühne Theatersaal

Wer kommt mit?

Zum Kalender hinzufügen

export ical

vielfältig | anders | kraftvoll

Den Tänzer und Choreografen Akram Khan fasziniert die Auseinandersetzung mit dem Anderen durch die Mittel des Tanzes. Der Begriff des Anderen schliesst dabei alles ein, was dem Menschen in der Welt begegnet. Diese Faszination inspirierte ihn dazu, das Format «Portraits in Otherness» zu entwickeln. 

«Portraits in Otherness» ist getanzte Andersartigkeit. Drei TänzerInnen entwickeln dafür unabhängig voneinander Soli, welche von Akram Khan und dem Dramaturgen Farooq Chaudhry zu einem spannungsreichen, in sich geschlossenen, vielfältigen Tanzerlebnis verwoben werden. An der Steps-Ausgabe 2022 werden diesmal die beiden international erfolgreichen Tanzschaffenden Dickson Mbi aus England und Joy Alpuerto Ritter aus Deutschland beteiligt sein. Komplettiert wird das herausragende Trio durch das Schweizer Talent Mamu Tshi aus Lausanne. Zweifelsohne verspricht dieser Abend das Publikum in einen tiefgehenden Tanzrausch zu versetzen.

Einführung mit Selina Beghetto um 19:15 Uhr

Choreografien und TänzerInnen Dickson Mbi, Joy Ritter, Mamu Tshi
Künstlerische Leitung Akram Khan, Farooq Chaudhry

Das Migros-Kulturprozent organisiert im Rahmen seines Tanzfestivals Steps alle zwei Jahre Tourneen mit herausragenden Werken des aktuellen zeitgenössischen Tanzschaffens. Die Biennale bietet Compagnien aus dem In- und Ausland in enger Zusammenarbeit mit einer grossen Zahl von Partnerbühnen während rund vier Wochen eine landesweite Plattform. Seit 1988 steht Steps für Stilvielfalt, hohe Qualität, Sinnlichkeit und für grossartig inszenierte  Bewegungen in Raum und Zeit. Gesellschaftliche Themen werden aufgegriffen, und Diversität sowie Inklusion spielen zentrale Rollen in der Programmierung. Gefördert wird insbesondere innovatives Tanzschaffen. Steps tritt hierbei auch als Impulsgeberin auf. Zahlreiche Werke entstehen als Koproduktionen und werden im Rahmen der Biennale uraufgeführt. Das grösste Tanzfestival der Schweiz bringt den Tanz flächendeckend im ganzen Land auf die Bühne. Die eingeladenen Compagnien bespielen die unterschiedlichsten Häuser – von den grossen Stadttheatern über alternative Kulturhäuser bis zu regionalen Mehrzweckhallen. Das Festival schlägt Brücken zwischen den Sprachregionen und verbindet Stadt und Land.

Dickson Mbi

Joy Ritter

Mamu Tshi

Weitere Veranstaltungen

Do 20.01. 20:00 Uhr

Vivaldi Flamenco

Die vier Jahreszeiten – Der Kreislauf des Lebens

Fr 04.03. 20:00 Uhr

Wenn wir nur ein Leben hätten

Company Karwan Omar

Theater Casino Zug

Artherstrasse 2-4, 6300 Zug