Tanz fürs Ohr

Palimpsest
Eine choreographische Ton-Installation von Nicole Seiler (13 Minuten)

 

Palimpsest ist eine Choreographie zum Anhören auf dem Smartphone und individuellen Erleben des Ortes: Eine choreographische Raumerfahrung des Theater Casino Zug.

Im März 2020 wurden BühnenkünstlerInnen, Publikum und Bühne abrupt voneinander getrennt. In der choreographischen Ton-Installation «Palimpsest» werden sie vereint: Die Tänzerin in einem privaten Raum und der theatrale Ort, an dem das Hörstück durch das Publikum wahrgenommen werden kann. Die Gegenwart der Interpretin, des Ortes, und des Publikums werden in der hörbaren Beschreibung zu einer Gemeinsamen. Der Ort, in dem die Präsenz der Interpretin widerhallt und die Interpretin, in der die Präsenz des Ortes widerhallt, verschmelzen mit der Präsenz der Hörenden vor Ort. Der Tanz als lebende Spur einer markanten Zeit.

 

So können Sie «Palimpsest» vor Ort im Theater Casino Zug erleben:

1.    Nehmen Sie Ihr Smartphone zur Hand und am besten auch Kopfhörer
2.   Bevor Sie im Foyer des Theater Casino Zug starten können, laden Sie sich mit ihrem Telefon auf www.palimpsest-app.ch die Palimpsest App herunter. 
3.    Verbinden Sie sich mit dem Internet. Vor Ort im Foyer des Theater Casino Zug können Sie sich mit unserem Gäste-WLAN «Gast Theater Casino Zug» einloggen.                
4.    Da die Audio-Installation direkt an den Ort gebunden ist, fragt Sie die App nach der Erlaubnis der Nutzung Ihrer Standortdaten. Bitte genehmigen Sie diese.
5.    Wählen Sie in der App «Zug».
6.    Wenn Sie sich in Nähe des Eingangs zum Theater Casino Zug befinden, können Sie das mit einem Geo-Tag versehene Audiofile für das Theater Casino Zug anhören. Dies funktioniert nur vor Ort. 
Standortunabhängig haben Sie Zugriff über die App auf zusätzliche Hintergrundinformationen.
7.    Hören Sie und folgen Sie der Stimme durch das Foyer des Theater Casino Zug.

 

Palimpsest erforscht die poetischen Möglichkeiten der Audiodeskription. Mittels eines standortbezogenen Hörstücks werden Sie als ZuhörerInnen zu AkteurInnen der Bewegung, indem Sie selbst ephemere Bühnen imaginieren. Im Zuge der Covid-19 Pandemie hat Nicole Seiler im Frühjahr 2020 mit Palimpsest eine spezielle Serie entwickelt, um die Verbindung zwischen TänzerInnen, dem Publikum und Tanzaufführungsorten wiederherzustellen.


„Durch Palimpsest in Zug bin ich zu meinen tänzerischen Wurzeln zurückgekehrt. Im Theater Casino Zug stand ich als Jugendliche auf der Bühne. Es war etwas Besonderes, mich nun wieder mit diesem Ort auseinanderzusetzen.“

 

 

Konzept & Regie: Nicole Seiler, Texte: Séverine Skierski, Stimme: Cathrin Strömer, Musik: Jérérmie Conne, Tanz: Katrin Kolo

Produktion: Cie Nicole Seiler, www.nicoleseiler.com

Koproduktion: Arsenic, centre d’art scénique contemporain, Lausanne, far° festival des arts vivants, Nyon, Theater Casino Zug

 

Das Projekt wird unterstützt von Stadt Lausanne, Kanton Waadt, Pro Helvetia - Schweizer Kulturstiftung, Loterie Romande, Ernst Göhner Stiftung, CORODIS

 

Theater Casino Zug

Artherstrasse 2-4, 6300 Zug